Donnerstag, 20. Februar 2020

[Rezi: Wächter der Runen von J.K.Bloom]

Rezension: 

Wächter der Runen 

von J.K.Bloom




Titel: Wächter der Runen 

Autor: J.K.Bloom

Verlag: Sternensand Verlag 

ISBN: 978 - 3 - 906829 - 96 - 8

Erscheinungsjahr: Sept. 2018

Seitenzahl: 519 Seiten 

als eBook oder gebunden erhältlich 




Klappentext: 
Der Klappentext ist auf der Seite des Verlages nachzulesen (klick)

Inhalt: 
Finn, der Kopfgeldjäger, bekommt den Auftrag, die Abtrünnige Ravanea, an der sich schon einige seiner Vorgänger die Zähne ausgebissen haben, gefangen zu nehmen und beim Imperium auszuliefern.
Je mehr er aber nach Ravanea sucht, desto mehr Zweifel steigen in Ihm auf ob es richtig ist sie dem Imperium auszuliefern. Bald wendet sich allerdings das Blatt und auch Finn muss plötzlich vor dem Imperium flüchten... 
War seine Entscheidung richtig und was hat es nur mit der Prophezeiung auf sich?

Erster Satz:
Ein lautes Donnern, gefolgt von einer Böe, die an meiner Zimmertür rüttelt, lässt mich aus meinen Gedanken aufschrecken. 

Meine Meinung: 
Das Cover ist vom Covergott persönlich, Alexander Kopainski, da brauche ich wohl nichts dazu sagen.....
Die Geschichte zog mich regelrecht in ihren Bann, schon von der ersten Seite an konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. 
Aus zweierlei Perspektiven wird hier erzählt, einerseits aus der Sicht von Finnigan und zum anderen aus der Sicht von Ravanea. 
Diesen Perspektivwechsel finde ich gut, verwirrt auch nicht, was ja öfters mal zum Problem werden kann. 
Ich persönlich lese nicht so viel Fantasy und mag es deswegen nicht wenn Bücher so viel ins Fantasy abdriften, das ist hier aber nicht gegeben.

Mein Fazit: 
Ein ganz tolles Buch was einem schon von der ersten Seite an fesselt, und nicht so arg ins Fantasy abdriftet. 

Ich vergebe dem Buch 5 ✋✋✋✋✋ und eine 🍒

Ich habe das Buch im Rahmen einer Wanderbuchaktion gelesen und bedanke mich sehr herzlich bei der Bloggerin von Nadine´s Bücherengel und der Autorin J.K. Bloom das ich bei dieser tollen Aktion dabei sein durfte.    


Keine Kommentare:

Kommentar posten