Powered by Blogger.

Follower

Folge mir per eMail

Dieses Blog durchsuchen

Labels

Donnerstag, 8. Februar 2018

Interview mit der Autorin Talira Tal







Hallo liebe Talira, ich freue mich das du mir für ein Interview zu Verfügung stehst, stelle dich doch einfach mal kurz meinen Lesern vor.

Hallo Steffi, ich freue mich riesig, dass ich mich dich und deinen Lesern bzw. Leserinnen, vorstellen darf.
Ich bin Talira Tal und lebe in Essen. Ich schreibe das, was ich am liebsten selber gerne lese. Das sind vor allen Dingen spannende Bücher. Hauptsächlich Fantasy und Psycho-Thriller.



Woran hast du denn eigentlich gemerkt, das du zum schreiben ein Talent hast?

Es war Anfang 2005, mein Sohn hatte kurz vorher das Licht der Welt erblickt und die Geschichten in meinem Kopf wollten nicht länger warten. Sie rumorten regelrecht und dann gab ich nach und fing nach langer langer Zeit wieder mit dem Schreiben an. Es war ein romantischer Vampir - Roman, eine Serie um genau zu sein, "Lana und das Geheimnis der Rekta" wurde geboren. Sie spielt im Ruhrgebiet und ich ließ meiner Fantasie freien Lauf. Zu dieser Zeit wurde auch neobooks, von Droemer ins Leben gerufen und ich meldete mich an, um meine >Schreibversuche< in die ich sehr viel Herzblut gesteckt hatte, anderen Autoren und Lesern vorzustellen. Die Kritik war heftig und ich wollte alles schon aufgeben und nur für mich alleine schreiben. Bis zwei Personen etwas zu meinem Text geschrieben haben, das mir Mut gab. "Hier ist noch viel Handwerkskunst von Nöten, aber es steckt ein großes Talent dahinter." Vielen Dank an dieser Stelle an: Maria M. Lacroix, deren Geschriebenes ich früher schon liebte. Als das auch noch der damals größte Kritiker bei neobooks bestätigte fing ich an, Schreibkurse zu besuchen und Bücher zu studieren. >>Lana und das Geheimnis der Rekta<< ruht noch immer in der Schublade. Es war auch ein bisschen unglücklich, das Twilligt im Herbst des Jahres veröffentlicht wurde und meine damalige Lektorin meinte, das hat die Autorin bei dir geklaut. :D Ich versicherte ihr, dass das nicht möglich war , denn ich hatte meine Romane ja, außer einige Ausschnitte, nirgendwo veröffentlicht. 


Schreibst du lieber mit Stift und Block oder mit dem Laptop? 

Die Frage ist  ganz schnell beantwortet. Mit Stift und Block. Dann fließen die Ideen viel besser, als wenn ich am Laptop sitze. Aber es kostet natürlich auch sehr viel Zeit. Ich arbeite also daran, mich an die Tastatur zu gewöhnen. Es fällt mir aber noch schwer.


Du schreibst in der Gilde der Rose über Freyja einer Hexe die durch die Zeit reist, könntese du dir vorstellen mit ihr zu tauschen und auch mal kurz einen Zeitsprung zu machen? In Welche Zeit würdest du dann Reisen und warum? 

Ich  habe schon oft daran gedacht wie es wäre durch die Zeiten reisen zu können. Aber wie man an Freyja auch sieht, ist das immer mit Schwierigkeiten verbunden. Ich selber würde gerne in die Zukunft reisen. Ich möchte wissen, ob die Menschen irgendwann einmal gelernt haben, das es viel wichtigere Sachen als Geld und Macht gibt und vernünftig miteinander umgehen. 

Was war das erste Buch was du je gelesen hast?

Ahrg! das war Struwwelpeter. Ein furchtbar grausames Buch in meinen Augen.


Welche Autoren haben dich persönlich geprägt? 

Es gibt einige Autoren, auch Selfpublisher, die ich besonders toll finde. Aber ob die mich wirklich geprägt haben, vermag ich gar nicht zu sagen. Mir ist es wichtig meinen eigenen Stil treu zu bleiben. So war es von Anfang an. Entweder man liebt meinen Schreibstil oder findet ihn doof. So ist das eben. Mit der Zeit habe ich das begriffen und akzeptiert.


Warst du denn eigentlich ne gute Schülerin? 

Ich war nicht besonders gut, aber auch nicht so schlecht. Ich denke, ich war guter Durchschnitt. Aber in der Grundschule wurde auf dem Zeugnis meine große Fantasie schon besonders erwähnt.


Wie stehts mit deinen Qualitäten als Lügnerin? Kannst du gut Lügen?

Nein., ich kann nicht gut lügen. Ich ticke da eher wie Freyja. Ich weiß, das es Notlügen gibt, um andere nicht zu verletzen, aber selbst die, fallen mir verdammt schwer, so dass ich es am liebsten unterlasse. Was ich allerdings kann, ich kann mich selber gut belügen und mir eine Sache, eine lange Zeit schön reden.


Das ist jetzt aber kein schöner Abschluss. Ich möchte, dass wir zusammen positiv, das Interview verlassen. Ich lache gerne und deshalb möchte ich euch zum Abschluss noch eine kleine lustige Stelle aus dem 1 Teil von "Die Gilde der Rose-Dämonenfessel" posten.
Wir sind an der Stelle, an der Freyja gerade 400 Jahre durch die Zeit gereist ist und im Jahre 2016 gelandet ist.
Vorsichtig öffnete ich die Augen und ich beobachtete, wie er eine Menge von Lebensmitteln heranschleppte und vor mir auf einem kleinen Tisch ausbreitete. Vieles war mir fremd und suspekt. So etwas soll man essen können?
Aber ich wollte auch nicht wählerisch sein, ergriff ein glitzerndes Teil und biss herzhaft hinein.
Der Schmerz durchflutete mich, ich glaubte ohnmächtig zu werden. Was ist das für ein teuflisches Spiel?  >>Freyja!<< hörte ich den Grafen noch  >>Nicht, das ist eine Konservendose!<<
Aber dann gingen bei mir die Lichter aus, und ich versank in unendlicher Dunkelheit.

Wen ich neugierig gemacht habe, auf mich und meine Bücher, ist herzlich auf meiner Homepage: http://www.talira-tal.de/ und meinem Blog: http://talira-tal-otherworld-of-mind.blogspot.de/ eingeladen. 

Natürlich freue ich mich auch, wenn ihr bei Facebook auf meiner Seite: Die Gilde der Rose-Dämonenfessel vorbeischaut. Im Moment laufen sogar zwei Gewinnspiele.


Vielen Dank Liebe Talira für das tolle Interview

Gerne habe ich dir deine sieben Fragen beantwortet und falls du oder deine Leser noch Fragen habt, postet es doch einfach unter dem Eintrag.

2 Kommentare:

Printbalance hat gesagt…

Hallo:)
ich bin gerade auf deinen wundervollen Blog gestoßen und bin direkt als Leserin geblieben.
Das ist ein wundervolles Interview und die Fragen sind auch richtig toll, mal was ganz anders als das herkömmliche. Die Antworten sind auch total sympathisch :)
hat mir gut gefallen durchzulesen :-)
Mach weiter so!
Allerliebste Grüße
Andrea
Vielleicht hast ja mal Lust bei mir vorbei zu schauen?
http://www.printbalance.blogspot.de ich würde mich freuen ♥

getippteWelt hat gesagt…

Vielem lieben Dank liebe Andrea