Donnerstag, 4. April 2019

[Rezi: Das Feuer der Erde von Leo Aldan]

Rezension: 

Das Feuer der Erde

von Leo Aldan 






Titel: Das Feuer der Erde 


Autor: Leo Aldan


ISBN: 978 - 3944824840 


Seitenzahl: 304 Seiten 


gebunden oder als eBook erhältlich 




Klappentext: 
Ist auf der Seite des Autors nachzulesen (klick)


Inhalt: 
Die Vulkanforscherin Dr.Finley und ihr Team sind auf einer Expedition in der Antarktis unterwegs um die dortigen Seismographen auszuwerten. Dabei machen sie eine erschreckende Entdeckung die katastrophale Auswirkungen auf die gesamte Erde haben wird. Leider sieht das nicht jeder so eindeutig.....


Erster Satz: 
Unter dem kilometerdicken Eispanzer der Antarktis lauert eine Gefahr.


Meine Meinung: 
Das Cover finde ich schön und es passt gut zur Story. Die Geschichte selber spielt im Jahr 2029, kommt aber trotzdem sehr real rüber da es nicht ganz so abgehoben ist. 
Ja, da hat der Autor sich schon Gedanken gemacht was bis dahin wohl technisch machbar ist und was nicht. 
Hier ist von der ersten Seite an eine Spannung und ein Nervenkitzel auf so hohem Level vorhanden wie man es selten ließt.  
Protagonisten sind außerdem sehr gut ausgearbeitet worden, man kann sich gut ein Bild von ihnen machen. 
Die einzelnen Kapiteln spielen alle an verschiedenen Orten stellenweise hab ich echt Tränen verdrückt.
Das Ende fand ich sowas von genial, darauf wäre ich nie gekommen. 
Das Thema ist noch dazu brandaktuell und stimmt einen ziemlich nachdenklich, denn Klimaschutz fängt bei uns allen an. 


Mein Fazit: 
Für jeden der auf Katastrophendramen steht ist dieses Buch ein absolutes "Must Read".


Ich vergebe dem Buch 5 ✋✋✋✋✋ und eine 🍒


Ich bedanke mich sehr herzlich bei dem Autor für das Zusenden eines Rezensionsexemplares 

Keine Kommentare:

Kommentar posten