Powered by Blogger.

Follower

Folge mir per eMail

Dieses Blog durchsuchen

Labels

Donnerstag, 25. Januar 2018

Rezension: Die Gilde der Rose - Dämonenfessel




Titel: Die Gilde der Rose Dämonenfessel                       

Autor: Talira Tal  

ISBN: 978-3-7380-5528-3

Erstausgabe: Januar 2016

Aus dieser Reihe sind bisher erschienen:
Band 1 Dämonenfessel (Jan. 2016)
Band 2 Wolfsrebellion (Dez. 2016)
Band 3 Hexenlehre (Jan. 2018)
                                                                                                                                                                    gebunden oder eBook erhältlich


Klappentext:
Durch Intrigen eines abgewiesenen Verehrers wird Freyja Rose im Jahr des Herrn 1616 zum Tode verurteilt. Noch ahnt sie nicht, dass sie tatsächlich eine Hexe ist. In der Nacht zu ihrem achtzehnten Geburtstag träumt sie von ihrer verstorbenen Großmutter. Freyja erfährt, dass ein mächtiger Dämon, Zeratostus, ihre verschwundene Mutter entführt hat und diese nun auf Rettung hofft. Mit Hilfe ihrer beiden magischen Vögel Blitz und Donner und deren Eiern reist Freyja 400 Jahre in die Zukunft, um die Mutter zu retten. Im Kampf gegen den Dämon stehen ihr ein Werwolf, eine Medusa und viele andere Fabelwesen zur Seite


Erster Satz:

In einer uralten Chronik findet man einen Bericht, der Unglaubliches offenbart.


Inhalt:
Freyja Rose das letzte Glied der Gilde der Rose wird der Hexerei bezichtigt und soll auf dem Scheiterhaufen brennen! Mit Hilfe ihrer beiden Vögel "Blitz & Donner" schafft sie es in ein anderes Zeitalter zu fliehen in dem ihre Mutter von dem Dämon "Zeratostus" verschleppt wurde. Mit Hilfe von Ihrem neuen Freund "Michel" der sie vor einem schrecklichen Ungeheuer :-) rettet und dessen Freunden versucht sie Ihre Mutter zu finden. Nicht nur Michel sondern auch seine Freunde verbergen ein Geheimnis was sie zuvor nicht ahnt, ihr aber dennoch sehr nützlich sein wird.


Meine Meinung:
Ich habe schon länger kein Fantasy mehr gelesen, also wurde es mal wieder Zeit.
Das Cover des Buches finde ich sehr gelungen, sowohl die Farben als auch das Bild der Hexe wirkt sehr mystisch und passt gut zu der Geschichte des Buches! 
Was ich schon mal sehr toll fand war der Zeitsprung in ein anderes Jahrhundert. Ich war schon mega gespannt wie sie das neue Zeitalter erlebt und wie sie denn hier zurecht kommt und muss sagen die Autorin hat das bestens umgesetzt.....
Ein klein bisschen schade fand ich das in den einzelnen Szenen manchmal nicht so viel umschrieben wurde, ich hatte deswegen manchmal ein klein bissel Probleme in die Geschichte hineinzutauchen, kann mir zu den Protagonisten (mit der Ausnahme von Michel) nicht wirklich ein Bild im Kopf machen. 
Mit der Zeit wurde das Eintauchen in die Story aber besser und ich war mitten drin in der Geschichte und sie hat mich regelrecht gefesselt. Stellenweise kamen mir echt die Tränen weil ich einiges so berührend fand, besonders die Befreiung Axaras. 
Das Axara dann doch so hart mit Michel umging fand ich doch etwas unpassend.
Ich bin schon ganz gespannt wie es in der Geschichte weiter geht und was aus Freyja und Michel wird und muss die anderen Teile lesen.


Mein Fazit:
Ein sehr tolles Buch, aber irgendwie fehlt mir noch etwas damit das Buch für mich absolut Perfekt wäre, eine leichte Unterhaltung mit einer menge Spannung und auch die Emotionen bleiben ganz sicher nicht auf der Strecke... 

Ich Vergebe dem Buch 4 gute ✋✋✋✋und eine 🍒

Ich bedanke mich bei Talira Tal für das Rezensionsexemplat




0 Kommentare: